Diese Seite verwendet Cookies. Diese dienen dazu, die Funktionalität zu gewährleisten. Nähere Informationen hier

Sitzplatzauswahl

Salonkonzert

Samstag, 22.10.2022 um 19:00 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr
Postgebäude Bad Ischl

 

Kulturhauptstadt Europas Bad Ischl Salzkammergut 2024

Bleiben oder Gehen – Musik aus schweren Zeiten

Start der Salonkonzerte in Bad Ischl im Oktober 2022 

 

Das mehrjährige Projekt der Salonkonzerte ist Teil der Salzkammergut 2024 Programmlinie „Macht und Tradition“ und startet im Oktober mit zwei Terminen im Postgebäude Bad Ischl. In den Konzerten am 22. und 28. Oktober werden Kompositionen von meist vergessenen und/oder vertriebenen Komponist*innen aufgeführt. Die Suche nach „vergessenen Noten“ und die Rekonstruktion von Schicksalen ist immer ein Abenteuer mit offenem Ausgang. Diese Abende sind als Hommagen zu erleben. 

 

Salonkonzert 22. Oktober 2022: Vergänglichkeit – Der ewige Kampf um Anerkennung

Ein Abend über Komponist*innen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die sich in ihrer Zeit behauptet haben. Wiederbelebung vergessener Musik und die Vermittlung vergessener Schicksale besonders aus der Zeit des Nationalsozialismus stehen bei diesem Konzert im Vordergrund. Die stellvertretende Konzertmeisterin des NDR-Elbphilharmonie Orchesters Marietta Kratz (Violine) gibt mit ihren Orchesterkolleg*innen Laura Escanilla (Viola) und Valentin Priebus (Violoncello) gemeinsam mit Henning Lucius (Klavier), Dozent an der Musikhochschule Lübek und MNT Rostock, den vertriebenen und vergessenen Komponist*innen eine Stimme. Der Autor und Projektleiter Benno Ure moderiert. 

 

 

Salonkonzert

Kategorie 1
€ 28,00
Freie Plätze: 38
Vollpreis